5/02/2014

Der Tod erzählt eine Geschichte

Die Geschichte der jungen Bücherdiebin Liesel wird vom Tod höchstpersönlich erzählt. Er hat sie insgesamt dreimal gesehen (ich nehme dann mal an, dass sie beim letzten mal stirbt). Was zwischen diesen "Treffen" passiert, entnimmt er den Aufzeichnungen von Liesel.
Ich bin erst auf Seite 93/587 aber ich finde das Buch jetzt schon super. Es ist traurig und witzig zugleich. Zwischendurch gibt es immer wieder kleine Absätze, die fettgedruckt sind und Zusatzinfos geben. Sie wirken ein bisschen wie Fußnoten, so als ob der Tod sagen will: "Ach, übrigens, was ich noch erwähnen wollte...". Das ist mal was anderes, wie überlange Nebensätze.

No comments:

Post a Comment

Ich freue mich über alle Kommentare, also her damit :)