5/12/2014

Die Bruderschaft der Schatten

http://store.kobobooks.com/de-DE/ebook/sephira-ritter-der-zeit-1
Titel: Sephira - Die Bruderschaft der Schatten (Sephira #1)
Autor: Corina Bomann
Verlag: Ueberreuter Verlag
Format: epup
Preis: 13,99€
Seiten: 464
ISBN: 9783709000588
Klappentext: Laurina, die Tochter eines Wikingerfürsten, gerät als Schiffbrüchige im Mittelmeer in eine geheime Bruderschaft von Assassinen. Diese erkennen das Kampftalent der jungen Frau und wollen sie mithilfe eines magischen Rituals zu einer der ihren, einer Unsterblichen machen. Die Bruderschaft, die sich Sephira nennt, lehnt sich gegen den herrschenden Emir auf, denn die Männer wollen ihre Kräfte nutzen, um Gutes zu tun anstatt zu töten. Daher greifen sie in die historische Schlacht um Jerusalem ein und Laurina ist mittendrin. (Kobo)

Als ich das eBook gekauft habe, hat es gerade einmal 1,99€ gekostet. Inzwischen kostet es 13,99€, genau wie der zweite Teil. Ein eBook!! Finde ich ja schon etwas teuer. Bei so einem Preis überlege ich selbst beim Taschenbuch, ob es mir das wirklich wert ist (ich finde 10-11€ sind die Grenze beim TB).


Aber erstmal zu meinem geliebten Klappentext:
1. Nicht jeder in der Bruderschaft will, dass sie das Ritual durchmacht, zumindest einer: Gabriel. Er hat sich (natürlich) direkt in sie verliebt und will sie schützen, da sie vor dem Ritual (bei dem sie sterben könnte) noch andere Prüfungen bestehen bzw. überleben muss.
2. Die Bruderschaft nennt sich nicht Sephira. Noch nicht. Erst in den letzten paar Kapitel entscheiden sie sich dazu, sich umzubenennen. Und dazu gehören auch nicht alle von den Assassinen.
3. So wirklich greifen sie auch nicht in die Schlacht ein. Sayd, der eigentlich Saladin töten sollte, tut es nicht. Das ist eigentlich alles, was sie tun. Vielleicht mischen sie sich im zweiten Teil etwas mehr ein.

Nun zum Cover:
Man könnte meinen, da das Mädel auf dem Cover dunkle Haare hat, wäre das Laurina, die Protagonistin. Falsch gedacht. Ich weiß nicht, wer sie ist, da Laurina und Alesha, die einzigen weiblichen Charaktere, beide sehr sehr helle Haare haben.
Ansonsten finde ich das Cover sehr ansprechend und die Feder und der Skarabäus haben eine wichtige Rolle in der Geschichte.

Trotz der anfänglichen Verwirrung wegen der Erzählperspektiven hab ich das Buch in zwei Tagen gelesen. Irgendwann gewöhnt man sich an den Stil, was der Sinn davon war, weiß ich allerdings immernoch nicht. Dadurch, dass die Laurina-Kapitel aus der Ich-Perspektive geschrieben worden sind, konnte ich mich auch nicht besser in sie hineinversetzen. Keiner der Charaktere ist wirklich tiefgründig. Laurina hat ihr Schicksal mehr oder weniger einfach so hingenommen. Sie hat als einzige überlebt. Nicht mal die Leichen wurden angespühlt (nur das Schwert ihres Vaters), was ich ein bisschen unglaubwürdig finde. Ich bezweifle allerdings, dass sie wirklich tot sind. Ich meine, das ganze Schiff lag zerschmettert am Strand, aber absolut niemand, außer Laurina, lag direkt bei dem Wrack?
Gabriel, ihr Retter, ist sehr verschlossen und erklärt ziemlich wenig oder manchmal gar nichts, obwohl es wichtig wäre. Laurina lernt dadurch auch nichts. Ich versteh ihn einfach nicht.
Sayd, ein ehemaliger Fürst, trifft für Laurina die Entscheidung, sich der Bruderschaft anzuschließen, indem er ihr davon erzählt. Die andere Möglichkeit wäre, sie zu töten, was er auch ohne zu zögern tun würde. An mehreren Stellen. Aber eigentlich mag er Laurina. Ich mag ihn nicht. Und dann kommt er an und will eine Welt, in der alle Religionen und Menschen frei sein können und verrät sogar seinen Herren dafür. Dann mag ich ihn wieder. Aber der Beigeschmack bleibt.
Was ganz lustig war, waren die kulturellen Unterschiede. Laurina, die Freya vergöttert, trifft auf Gabriel, einem Christen, der in Ägypten lebt. Der Rest der Bruderschaft besteht aus Juden, Moslems, und Jared, der Anubis verehrt. Ein buntes Mischmasch aus Religionen und Kulturen.
An sich war das Buch nicht schlecht. Die Idee, dass eine Halbgöttin Menschen zu Unsterblichen machen kann, die Halbgöttin aber stirbt und nun eine neue her muss, fand ich recht interessant. Und auch das Ende war eigentlich nicht schlecht. 13,99€ möchte ich aber nicht für den zweite Band bezahlen. Außerdem befürchte ich, dass es möglicherweise, nein: sehr wahrscheinlich, eine Dreiecksbeziehung geben wird oder einer stirbt.


4 comments:

  1. Das klingt nach einem interessanten Buch! Werde ich mir mal näher anschauen :)
    Bei Medimops gibts die Bücher übrigens auch günstig gebraucht ;)

    Liebe Grüße

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke für die Info. Da würde ich dann tatsächlich mal drüber nachdenken, mir den zweiten Band zu kaufen :D
      lg Ker Stin

      Delete
  2. Ich hab's schon lange auf meiner Wunschliste und jetzt fange ich an zu überlegen, ob ich nicht doch in nächster Zeit...
    Was den Preis angeht, fände ich 1,99 ehrlich gesagt viel zu wenig, selbst für ein e-Book. Ich meine, wovon lebt denn die Autorin?
    Was das Cover angeht, ist das ja schließlich eine Silhouettendarstellung, oder zumindest Schemendarstellung und die sind ja schließlich fast immer mit verfälschten Farben, oder? Wenn alles voller Schatten ist, dann kann man folglich auch nicht mehr die Haarfarbe erkennen ;)
    Wrack schreibt man übrigens mit "W" und nicht mit "F".
    Sorry dass ich so kommen muss, aber ich will lieber ehrlich sein.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich nehme an, das mit den 1,99 war nur eine Aktion, kostet ja jetzt immerhin 12€ mehr. Und das ist schon echt teuer für ein eBook.
      Ich finde es ist schon ein Unterschied ob die Haare schwarz oder Strohblond sind, selbst bei solchen Covern. Aber bei sowas gehen die Meinungen bekanntlich auseinander :)
      Den Rechtschreibfehler hab ich verbessert, danke ^^

      Delete

Ich freue mich über alle Kommentare, also her damit :)