6/12/2014

Fünf am Freitag #4/ Der ewige SuB


Heute hat Fünf am Freitag sogar einen richtig schönen Banner :) Vielen lieben Dank an Windsprite dafür :)

Ich hab mein Bücherregal, mal wieder, umgeräumt. Jetzt hab ich mein SuB tatsächlich alphabetisch in einer Reihe. Vorher waren die ungelesenen Bücher ganz normal bei den bereits gelesenen. Jetzt ist mir erstmal aufgefallen, wie viele Bücher schon wirklich lange auf meinem SuB sind. Und hier meine Top 5 der Bücher, die am längsten bei mir ungelesen rumfliegen:

1. "Aus dem Leben eines Taugenichts" von Joseph Freiherr von Eichendorff:
Hab ich mal von meinem Bruder "geerbt". Er musste es in der Schule lesen, ich nicht und jetzt steht es seit ca. 8 Jahren in meinem Regal. Eigentlich würde ich es gerne lesen, weil die Erfahrung zeigt, dass Bücher, die mein Bruder in der Schule gelesen hat und nicht mochte, mir doch sehr gut gefallen, aber irgendwie kann ich mich nicht dazu motivieren.

2. "Metamorphosen" von Ovid:
2009 hab ich angefangen Kunstgeschichte zu studieren und da ist das ganz praktisch, wenn man sich mit Mythologie auskennt, also musste "Metamorphosen" her. Inzwischen studiere ich kein Kunstgeschichte mehr und das Buch staubt langsam ein. Vor ein paar Monaten wollte ich es lesen aber dann haben mich die Verse abgeschreckt.

3. "Die göttliche Komödie" von Dante:
"Das musst du unbedingt lesen, das ist Weltliteratur" oder so ähnlich hieß es bei meinem ebenfalls angefangenen Studium der eurpäischen Literatur. Ein Kapitel musste ich sogar mal für ein Seminar lesen, aber es war mittendrin und wirklich verstehen tut man es dann nicht. Ähnlich wie bei Ovid haben mich die Verse abgeschreckt. Ich hab von beidem nur die Reclam Ausgabe und die Formatierung ist nicht wirklich schmeichelhaft.

4. "Déjà Dead" von Kathy Reichs:
Ich liebe "Bones". Irgendwann dachte ich mir dann: "Hey, du kannst ja auch mal die Bücher lesen". Eine Seite gelesen und schon total verwirrt, weil Temperance Brennan bereits verheiratet war und eine Tochter hatte. Das war vor ungefähr 4 Jahren.

5. "The Lost Symbol" von Dan Brown:
Liegt ca seit der Erscheinung des Taschenbuches bei mir rum, also auch so 4 Jahre. Irgendwann ist mir die Lust an Dan Brown vergangen und spätestens, seitdem alle sagen, dass "Inferno" so unglaublich schlecht war, bin ich unglaublich unmotiviert das Buch zu lesen.

So, dass waren meine Top 5. Wie ist es mit euch? Habt ihr auch Bücher, die bei euch ungelesen einstauben?

1 comment:

  1. Haha, der Frage bin ich letzten Monat schon nachgegangen. Also diesen Freitag keine fünf für mich. Der Taugenichts lag bei mir auch jahrelang rum, nachdem ich ihn für die Schule angeschafft und mich dann vor der Lektüre gedrückt habe... War aber gar nicht schlimm und ist ja auch nur ein dünnes Bändchen :)

    ReplyDelete

Ich freue mich über alle Kommentare, also her damit :)