6/28/2014

Let the Story begin..."Das Auge liest mit"

WortGestalt

"Das Auge liest mit": Reihen und ihre Gestaltung 

 

Wenn ich in der Buchhandlung stöbere, dann ist das Cover Hauptgrund Nummer 1, warum ich mir das Buch überhaupt angucke.

 


"Department 19" von Will Hill, eindeutig nicht für Mädchen gedacht. Zumindest, wenn man die Cover sieht. Ich finde sie soooooo hässlich. Außerdem geben sie einen völlig falschen Eindruck von dem Buch, und zwar sehen sie aus, wie die Cover von Science-Fiction Büchern und nicht von Fantasy.Warum ich sie mir gekauft habe? Weil sie im Original nur halb so viel gekostet haben und ich immer so ungerne auf die Übersetzung warte. 
 
http://www.hugendubel.de/shop/ab-12-jahren/department-19/hill-william/products_products/detail/prod_id/33197728/http://www.hugendubel.de/shop/kinder--jugendbuecher/department-19-the-rising/hill-will/products_products/detail/prod_id/34998366/http://www.hugendubel.de/shop/fantasy--science-fiction/department-19-battle-lines/hill-will/products_products/detail/prod_id/36741513/

 

Die "Mathilde of Westminster"-Trilogie von Paul Doherty. Immerhin ist die Schrift der Titel immer gleich. Band 1 und 2 passen auch noch zusammen aber der dritte fällt mit seiner Umrandung weg. Und auch der Hintergrund ist anders



Das waren eigentlich auch meine einzigen unschönen Reihe. Ansonsten gibt es bei einen paar Reihen Größenunterschiede (siehe "Harry Potter"), was aber auch daran liegt, dass ich andere Ausgaben habe. Die eine Hälfte vom englischen Verlag, die andere vom amerikanischen Verlag.


 

 

Die "Fools Gold"-Reihe von Susan Mallery ist meine einzige richtige "Chic-Lit-Sünde". Die Bücher passen irgendwie zusammen aber irgendwie auch nicht. Immer drei Bücher gehören zusammen, vom Cover und auch von den Titeln. Es sind sozusagen Reihen in Reihen.

 

 

 

 

 


 

 

 Die "Outlander"-Saga von Diana Gabaldon passt, kann man nicht mehr zu sagen :)








Die "John Carter"-Reihe von Edgar Rice Burroughs (der übrigens auch "Tarzan" geschrieben hat). Bei mir eben nur die drei Sammelbände, die aber auch zusammen passen.







Die Cover von der "Thursday Next"-Reihe von Jasper Fforde finde ich einfach nur super. 








Bei "Dancing Jax" von Robin Jarvis hab ich doch eine Kleinigkeit auszusetzten. Der erste Band ist matt, der zweite und dritte (heute frisch angekommen) glänzen. Von der Gestaltung passen sie total zusammen aber dass "Freax and Rejex" und "Fighting Pax" glänzen stört mich wirklich. Mir wird immer gesagt, ich bin so kleinlich, aber es stört mich trotzdem :)



4 comments:

  1. Wow, die Department-Bücher sehen im Original ja so ganz anders aus als in der deutschsprachigen Variante!! :D

    Aber sehr cool auch die Fforde-Bücher und die von Jarvis, wobei natürlich dieser Wechseln von matt auf glänzend schon wieder gemein ist! ^^

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, also die Department Bücher sind mir schon so ein kleiner Dorn im Auge :D Aber der Inhalt ist ja das Wichtigste.
      Und bei Dancing Jax fällt es zum Glück nicht sooo dolle auf. Eigentlich nur, wenn man genau hinguckt und sie nebeneinander hält. Aber trotzdem :D

      Delete
  2. "Dancing Jax" sieht im original echt sehr anders aus! Da muss ich zugeben da gefallen mir die deutschen Cover besser weil es nicht so überladen wirkt!

    Liebe Grüße

    ReplyDelete
    Replies
    1. Den zweiten und dritten Band finde ich auch nicht sooo schön, da ist mir auch ein bisschen zu viel im Hintergrund. Fällt aber im Regal zum Glück nicht so auf :D

      Delete

Ich freue mich über alle Kommentare, also her damit :)