6/30/2014

Rivers of London (Band 1)


Titel: Rivers of London (Peter Grant 1)
Autor: Ben Aaronovitch
Verlag: Orion
Format: Taschenbuch
Preis: 10,05 € (beim Verlag: £7.99)
Seiten: 392
ISBN: 978-0-575-09758-2
Beschreibung: My name is Peter Grant and until January I was just probationary constable in that mighty army for justice known to all right-thinking people as the Metropolitan Police Service (as the Filth to everybody else). My only concerns in life were how to avoid a transfer to the Case Progression Unit - we do paperwork so real coppers don't have to - and finding a way to climb into the panties of the outrageously perky WPC Leslie May. Then one night, in pursuance of a murder inquiry, I tried to take a witness statement from someone who was dead but disturbingly voluable, and that brought me to the attention of Inspector Nightingale, the last wizard in England. Now I'm a Detective Constable and a trainee wizard, the first apprentice in fifty years, and my world has become somewhat more complicated: nests of vampires in Purley, negotiating a truce between the warring god and goddess of the Thames, and digging up graves in Covent Garden... and there's something festering at the heart of the city I love, a malicious vengeful spirit that takes ordinary Londoners and twists them into grotesque mannequins to act out its drama of violence and despair. The spirit of riot and rebellion has awakened in the city, and it's falling to me to bring order out of chaos - or die trying. (Orion Books)




Peter Grant, Polizist, Zauberer in Ausbildung und total verpeilt. Er könnte ein guter Polizist sein, wenn er sich nicht so leicht ablenken lassen würde, während um ihn herum Verbrechen passieren. Eins muss man ihm aber lassen: Er hält sich immer ans Protokoll, selbst wenn der Zeuge ein Geist aus dem 19. Jahrhundert ist. Aussage ist schließlich Aussage.
Peter fängt mit der Ausbildung zum Zauberer an, die zehn Jahre dauern wird, lernt Zaubersprüche und muss einen Geist finden, der normale Menschen dazu bringt andere Leute ohne großen Grund zu töten. Das Gesicht der Mörder fällt dann durch die Magie einfach auseinader. Kein schöner Anblick.
Dazu muss Peter es noch irgendwie schaffen Mother Thames und Father Thames (nicht verheiratet) zu versöhnen. Auch keine leichte Aufgabe.
Fassen wir zusammen: Zauberausbildung, Mördere-Geist, Götter, achja, die Vampir-Haushälterin hab ich vergessen und noch einiges mehr. Ein bisschen Chemie und Physik ist auch noch dabei. Ist aber faszinierenderweise so erklärt, dass man es versteht. Ja, das gibt es.
Das Cover find ich einfach super. Es passt total zum Titel/Inhalt und ich hab bereits gesehen, dass es bei den anderen Bänden auch so ist. Zum Schluss kann man alle kleinen Bildchen auf auf dem Cover zuordnen. Top!

Fazit: Super Reihenauftakt. Herrlich britisch. Schockierendes Ende. I want more!



PS: 2€ in den Sparstrumpf und R für die ABC-Challenge.

2 comments:

  1. Ich liebe diese Reihe. Foxglove Summer wartet auf meinem Kindle darauf gelesen zu werden! Ich finde es echt cool, dass du so viel auf Englisch liest! Das kommt nur noch so selten vor! Hast du die anderen Bücher der reihe schon gelesen? Wie fandest du sie?
    LG

    ReplyDelete
    Replies
    1. Meine Rezi zu Band 2 ist hier:
      http://booktastic-world.blogspot.de/2015/01/moon-over-soho-band-2.html

      Ich lese eigentlich mehr auf Englisch, als auf Deutsch :) Das Original ist mir immer lieber, auch bei Filmen. Manche Sachen kann man einfach nicht gut übersetzen und dann ist der ganze Witz weg :)

      Delete

Ich freue mich über alle Kommentare, also her damit :)