7/30/2014

Fighting Pax (Band 3)

Titel: Fighting Pax (Dancing Jax 3)
Autor: Robin Jarvis
Verlag: Harper Collins
Format: Broschiert
Preis: zwischen 8,30 und 9,95€
Seiten: 574
ISBN: 978- 0-00-745130-2
Klappentext: Throughout the world, Dancing Jax reigns supreme. The Ismus and his court are celebrated and adored, and the Ismus is writing the much-awaited sequel to Dancing Jax. But when someone accidentally reads the manuscript, the true, evil purpose of Austerly Fellows is finally revealed. Can the resistance halt the publication of Fighting Pax? Or is humanity doomed and will the Dawn Prince arise at last? (Harper Collins)

Martin, Gerald und die Kinder/Jugendlichen aus dem Camp sind auf einem Stützpunkt in Nord Korea, dem einzigen Land, das noch nicht von Dancing Jaxi eingenommen worden ist. In diesem Fall ist die Abgeschottetheit des Landes etwas Gutes, wenn auch nur für kurze Zeit. Die Verbindungen des Ismus reichen selbst bis in die Diktatur. Während Martin zu den Generals beordert wird, versuchen Gerald und die Kinder zu fliehen, da die Wissenschaftler an ihnen experimentieren wollen, um heruaszufinden, warum sie immun sind. Dazu muss Lee, der an vier Wachen gekettet ist, mit diesen nach Mooncaster, damit die anderen deren Waffen klauen können. Was Lee nicht weiß, er ist nicht mehr in Dancing Jax sondern in dessen Fortsetzung Fighting Pax ist. Er kann nicht wieder zurück in die reale Welt. Der Ismus macht ihm erneut das Angebot, dass er Charm wieder zurückbringen kann, wenn Lee den Bad Shepherd tötet.
Gerald, Spencer und eine junge Soldatin sind die einzigen, die es tatsächlich schaffen zu fliehen, als Dancing Jax den Stützpunkt einnimmt. Zusammen versuchen sie die Veröffentlichung von Fighting Pax zu verhindern, während der gefangengenommene Martin alle Hoffnung verloren hat.
Ich trau mich gar nicht mehr zu sagen :)

Mein erster Gedanke, als ich fertig war: Aaaargh. Ich hab ja mit vielem gerechnet, aber nicht damit. Bis zum Ende wusste ich nicht, was der Ismus wirklich vorhatte, nur einen Teil und der hat zunächst keinen Sinn für mich gemacht (nie vergessen: Klappentexte lügen). Am Ende hat sich aber alles gefügt.

Fazit:
"Fighting Pax" ist ein grandioses Finale einer grandiosen Reihe. Ich kann sie jedem nur empfehlen.


 

PS: F für ABC, 2€ in den Sparstrumpf, Nr. 19 für Quer-durchs-Regal.
PPS: Ich hab "Die Brüder Karamasow" abgebrochen. Ich hab einfach keine Lust mehr. Dafür liegt jetzt "Saphirblau" auf dem Stapel, da ich das Buch noch lesen will, bevor ich ins Kino gehe :)

2 comments:

  1. Öh... Spoiler? Hab's nicht gleich verstanden, zum Glück habe ich's nur überflogen. Bei mir war das mit Rubinrot eine schreckliche Sache. Ich war mit Freundinnen schon für's Kino verabredet und hatte beschlossen, das Buch in kürzester Zeit aufzusaugen, aber das Buch war in der Bibliothek schon weg (Naja, wenn der Film rauskommt, kann man eigentlich nicht damit rechnen, dass das Buch verfügbar ist... grmpf) also habe ich mir den Film angeguckt, ohne das Buch zu kennen. Damit mir das beim nächsten Band nicht passiert, habe ich kurz darauf alle Bände gelesen.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich hab auch zuerst den Film gesehen und will jetzt noch die Bücher lesen :)

      Delete

Ich freue mich über alle Kommentare, also her damit :)