9/25/2014

Top Ten Thursday #10


http://buecher-bloggeria.blogspot.de/p/top-ten-thursday.html
Steffis Bücher Bloggeria

10 Bücher, die schon am längsten auf meinem SuB liegen


Ich hab sie mal unterteilt in Klassiker und "normale" Bücher, da meine SuB-Leichen hauptsächlich aus Klassikern bestehen und das wäre ja langweilig und außer einem, sind sie Klassiker recht unbekannt.



"Déjà Dead" von Kathy Reichs: Ich hatte mal angefangen aber ich bin über das erste Kapitel nicht hinausgekommen. Die Serie finde ich dann doch besser.
"The Distant Hours" von Kate Morton: Hatte ich mir in meiner Familien-Saga-Phase gekauft, leider war die Phase zu Ende, bevor ich das Buch lesen konnte.
"The Lost Symbol" von Dan Brown: "Illuminati" und "Sakrileg" fand ich sehr gut ("Illuminati" habe ich letztes Jahr nach meinem Rombesuch noch mal gelesen und da hat es mir sogar noch besser gefallen, weil ich wusste, wo sie überall waren :D) aber auf "The Lost Symbol" hatte ich dann doch keine Lust mehr, weil alle gesagt haben, dass es nicht so gut wäre.
"Arthur & George" von Julian Barnes: Ist zwar keine Familien-Saga, hab ich mir aber auch in der Phase gekauft. Es war wie bei Kate Morton.
"The Darkening Glass" von Paul Doherty: Irgendwann mal habe ich mir "The Cup of Ghosts" von Paul Doherty gekauft, wollte anfangen zu lesen....und es war natürlich der dritte Teil einer Reihe...also hab ich mir die ersten beiden Teile auch gekauft und seit dem liegen sie auf dem SuB.


"The Complete Richard Hannay Stories" von John Buchan: Die erste Geschichte hab ich sogar gelesen und ich fand sie gar nicht schlecht. Richard Hannay ist Geheimagent im ersten Weltkrieg. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum ich nicht weiter gelesen habe.
"Krieg und Frieden" von Leo Tolstoi: Auch diesen dicken Wälzer hatte ich mal angefangen und wollte gleichzeitig auch das E-Book lesen, wenn ich unterwegs war. Leider war die Übersetzung gaaaanz anders und sogar die Kapitel waren anders eingeteil. Verwirrung, Verwirrung. Dann hab ich einfach nicht mehr weiter gelesen.
"The Secret Agent" von Joseph Conrad: In der Uni hab ich gehört, dass das Buch soooo toll wäre. Ich hab "Lord Jim" von Joseph Conrad angefangen und fand es ganz schlimm. Dann war die Motivation für "The Secret Agent" auch nicht mehr so dolle.
"Clotel" von William Wells Brown: Ich hatte mal ein richtige Klassiker-Phase (durch die Uni) und hab, glaub ich, alle englischen Klassiker gekauft, die es bei Hugendubel gab. Jetzt stauben sie alle ein, auch wenn sie sich wirklich interessant anhören.
"Jude the Obscure" von Thomas Hardy: siehe "Clotel"

Thema für den 2. Oktober 2014 lautet: 

10 Bücher, die du als nächstes lesen möchtest

10 comments:

  1. Huhu,

    *uff* Krieg und Frieden liegt hier auch schon seit Jaaaahren ungelesen und wenn ich ehrlich bin, dann denke ich nicht, das ich es irgendwann wirklich lesen werde, obwohl es mich interessiert.
    Sonst kenne ich keine deiner Bücher.

    Hab einen schönen Donnerstag
    LG Ina

    ReplyDelete
    Replies
    1. Die Kapitel, die ich gelesn hab, fand ich eigentlich ganz gut. Eigendlich will ich es bald mal wieder versuchen :)

      Delete
  2. Puh, "Krieg und Frieden" ist aber auch wirklich so ein Klopper, und verschiedene Übersetzungen können auch enorm viel ausmachen, hatte das mal bei OScar Wilde, bei den Klassikern liegen oft Welten dazwischen!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Das ist noch ein Grund, warum ich lieber das Original lese. Leider kann ich kein Russisch :) Ich muss mich dann einfach auf P-Book oder E-Book beschränken :)

      Delete
  3. Hallo Kerstin,
    "Krieg und Frieden" - das Buch wird am SuB schon nicht schlecht, das gibt's dafür schon viel zu lange. Ist ja auch keine Lektüre für Zwischendurch. Das Buch interessiert mich übrigens auch.
    Deine anderen Listenbücher sagen mir nichts.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    ReplyDelete
    Replies
    1. Mir geht es immer so, dass die meisten meiner Bücher keiner kennt :D Da bin ich mir nie sicher ob das gut oder schlecht ist :)

      Delete
  4. Hallo Kerstin!

    Da hast du dir ja Klassiker rausgesucht *g* mich würden sie ja auch interessieren - aber da zieh ich dann andere Bücher doch lieber vor :D

    Jaaa, Das verlorene Symbol, ich hatte auch gehört, das soll das schwächste sein - aber ich fand, dass es das beste der Reihe war! Das neue "Inferno" fand ich dafür gar nicht mehr gut. Aber das Symbol kann ich dir wirklich empfehlen!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    ReplyDelete
    Replies
    1. Den ein oder anderen Klassiker les ich dann doch ganz gerne. Aber das muss ich dann auch wirklich wollen, sonst macht es keinen Spaß :)
      Die einen sagen "Inferno" ist besser, die anderen, dass "Das verlorene Symbol" besser ist :) Ich bin mal gespannt :)

      Delete
  5. Huhu Kerstin :)

    es ist wirklich bitter, wenn man so eine Lesephase hat und dann raus ist bevor man die gesammelten Werke lesen konnte. Ähnlich ging es mir mit Büchern von Patricia Cornwell und Kathy Reichs, es tut mir dann ein bisschen Leid um die Bücher, die hier einstauben.
    "Sakrileg" und "Illuminati" haben mir auch gut gefallen, aber bis jetzt habe ich nichts weiter gelesen. Meistens liest mein Freund so etwas dann und sagt mir dann seine Meinung, ob es mir wohl gefallen könnte oder nicht :)

    LG, Esther

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich behalte die Bücher dann einfach immer so lange, bis ich wieder mal so eine Phase habe :D Oder ich zwing mich dann doch das Buch zu lesen und danach bin ich froh drum, weil es dann auch ohne Lesephase gut war :)

      Delete

Ich freue mich über alle Kommentare, also her damit :)