10/29/2014

A Dance with Dragons (Band 5)

http://harpervoyagerbooks.com/books/a-dance-with-dragons-2/
Titel: A Dance with Dragons (A Song of Ice and Fire #5)
Rezi zu "A Feast for Crows" (A Song of Ice and Fire #4)
Autor: George R.R. Martin
Verlag: Harper Voyager
Format: Taschenbuch
Preis: 7,99€
Seiten: 1184
ISBN: 9780006486114
Klappentext: The future of the Seven Kingdoms hangs in the balance.
In the east, Daenerys, last scion of House Targaryen, her dragons grown to terrifying maturity, rules as queen of a city built on dust and death, beset by enemies.
Now that her whereabouts are known many are seeking Daenerys and her dragons. Among them the dwarf, Tyrion Lannister, who has escaped King’s Landing with a price on his head, wrongfully condemned to death for the murder of his nephew, King Joffrey. But not before killing his hated father, Lord Tywin.
To the north lies the great Wall of ice and stone – a structure only as strong as those guarding it. Eddard Stark’s bastard son Jon Snow has been elected the 998th Lord Commander of the Night’s Watch, but he has enemies both in the Watch and beyond the Wall, where the wildling armies are massing for an assault.
On all sides bitter conflicts are reigniting, played out by a grand cast of outlaws and priests, soldiers and skinchangers, nobles and slaves. The tides of destiny will inevitably lead to the greatest dance of all… (Harper Voyager)

Als ich angefangen habe zu lesen, musste ich mir erst einmal wieder in Erinnerung rufen, dass die Handlung nicht an Band 4 sondern an Band 3 anknüpft, da ja die Charaktere aufgeteilt worden sind. Nach ein paar Kapiteln ging es dann auch :)
Daenerys regiert in Meereen, doch die Herren, die all ihre Sklaver verloren haben, wollen Rache. Jede Nacht werden Menschen umgebracht, von den Sons of the Harpy. Dazu kommt noch, dass ihre Drachen immer mehr Schafe und anderes Vieh fressen und sogar ein kleines Mädchen.
Tyrion ist aus dem Gefängnis ausgebrochen und macht sich auf den Weg nach Meereen zu Daenerys und will ihr helfen den Thron von Westeros zurück zu erobern. Auf seiner Reise trifft er auf interessante Personen, von denen der ein oder andere bereits totgeglaubt war.
Auch Quentyn Martell ist auf den Weg zu Daenerys. Er will sie heiraten und ihr ebenfalls helfen an die Macht zu gelangen.
Jon gewährt immer mehr Wildlingen Unterschlupf und will mit deren Hilfe alle Festungen auf der Mauer wieder bemannen. King Stannis ist davon nur mäßig begeistert und auch die Mehrheit der Night's Watch würde die Wildlinge lieber töten als mit ihnen zusammen zu arbeiten. Stannis zieht in die Schlacht gegen die Boltons um sich den Norden zu sichern, genau wie Asha. Reek fängt an wieder zu Theon zu werden und Ramsey heiratet "Arya".
Bran, Hodor, Jojen und Meera finden mit Coldhands Hilfe die dreiäugige Krähe. Leider gab es nur drei Kapitel, was ich sehr schade fand. Aber diese drei Kapitel waren sehr informariv und bekräftigen meine Theorie über Jons Mutter :)

Im Gegensatz zu dem Vorgänger "A Feast for Crows" waren die Kapiteleinteilungen und Charaktere wesentlich übersichtlicher, ich glaube es waren auch weniger Charaktere. In der zweiten Hälfte gab es auch noch einige Kapitel über Arya, Cercei und Jaime. Die Handlung knüpft da also wieder an Band 4 an.
Es gab unglaublich viele Kapitel über Jon, was ich super fand. Der arme Kerl hat es wirklich nicht leicht. Melisandre befindet sich auch auf Castle Black, genau wie Queen Selyse und ihre Tochter. Melisandre glaubt, dass Stannis der Wiedergeborene Azor Ahai ist, sieht in den Visionen aber auch jemand anderen, was ebenfalls eine meiner Theorien bestärkt :)

Fazit: George R.R. Martin hat es mal wieder geschafft mich zu überraschen, obwohl ich immer mit allem rechne :) Das Ende war wie immer sehr offen und ich hoffe er lässt sich nicht zu viel Zeit mit dem nächsten Band :)
Allerdings bin ich irgendwann auf das E-Book umgestiegen, weil das Format des Buches für die vielen Seiten einfach zu klein war und es unglaublich unhandlich ist.



PS: 2€ in den Sparstrumpf, Nr. 14 für Quer-durchs-Regal und nächstes Buch für Ach, du dickes Ding!

No comments:

Post a Comment

Ich freue mich über alle Kommentare, also her damit :)