10/03/2014

Embrace the Night (Band 2)

Titel: Embrace the Night (The Envy Chronicles #2)
Rezension zu "Beyond the Night" (The Envy Chronicles #1)
Autor: Colleen Gleason
Verlag: HarperCollins
Format: epub
Seiten: 384
ISBN: 9780061969416
Klappentext: Everything they knew is gone.
From the raging fires, five men emerge with extraordinary new powers. They must learn how to survive this dark, ravaged world... but they cannot do it alone.
Simon Japp will never forget his violent past. But when civilization is all but destroyed, he sees his chance for redemption. Blessed with a strange "gift," he's determined to help the resistance against the Strangers, the mysterious force that stalks them at every turn. He can't afford to get distracted, even by the stunning, soft-spoken woman fighting by his side...Sage Corrigan has learned to be careful where she places her trust. But she sees something good in Simon, even if he can't see it in himself. Posing as lovers to infiltrate a group key to their fight, they find that their staged affection soon develops into a desire that will leave them fighting for their lives in the night eternal... (HarperCollins)

Sage Corrigan ist die Computerspezialistin der Resistance und ist froh, wenn sie in ihrem Kellerraum ihre Ruhe hat. Denn sie ist eine Corrigan, oder auch Cor-whore genannt und wird ständig beschimpft. Sie kommt aus einer Kommune, Falls Creek, dessen Ziel es ist, die Erde wieder zu bevölkern. Das bedeutet, dass ein Mann mehrere Frauen haben kann und ein Mädchen schon mit 12 oder 13 Jahren verheiratet werden kann. Sage ist geflohen als sie mit 13 Jahren einen viel älteren Mann heiraten sollte. Nun lebt sie in New Vegas (N.V., Envy) und hat dort ein Zuhause und Freunde gefunden.
Auch Simon Japp lebt jetzt dort, nachdem er und vier andere Männer nach 50 Jahre aus einer Höhle kamen, in der sie im Koma lagen und keinen Tag älter geworden sind. Alle sind übermenschlich stark und haben eine besondere Fähigkeit erlangt. Elliott, ein Arzt, kann mit seinen Händen Verletztungen heilen, Quent sieht die Vergangenheit/Geschichte eines Objekts, wenn er es anfässt, weshalb er meistens Handschuhe anhat, und Simon wird unsichtbar.

In seinem früheren Leben war er Bodyguard eines Mafiabosses und musste für ihn die Drecksarbeit machen. Dessen Geliebt hat ein Auge auf Simon geworfen und weil er sie ständig abwies, wollte sie ihn umbringen lassen. Simon lief davon und landete in der Höhle. Jetzt kann er ein neues Leben anfangen und will seine Sünden wieder gut machen, indem er der Resistance hilft. Dass er irgendwann glücklich werden kann, glaubt er nie.
Die Resistance bekommt Informationen, dass sie in Falls Creek etwas über Remington Truth erfahren können. Sage spielt die verlorene Tochter, die zurück kommt, und Simon ihren Mann. Jeden Morgen wird Sages Temperatur gemessen, um den perfekten Zeitpunkt zu erfahren, an dem sie schwanger werden kann. Und natürlich hat sie schon bald die richtige Temperatur. An sich kein Problem, wenn in ihrem Zimmer nicht eine Kamera versteckt wäre.
Sage will Simon näher kommen, doch er schiebt sie immer wieder von sich, da er davon überzeugt ist, dass er wegen seiner Vergangenheit nicht gut genug für sie ist. Sie kann sich nicht vorstellen, dass er ein schlechter Mensch ist und versteht ihn nicht. Dieses hin und her sorgt immer wieder für lustige Momente, genau wie ihre Reaktionen zu der Kommune und ihren Eigenheiten. Im Laufe der Geschichte werden beide mit ihrer Vergangenheit konfrontiert und gehen damit auf unterschiedliche Weise um, kommen sich dadurch aber auch näher.
Es gibt immer kleine Zwischenkapitel, in denen eine Frau vom Change schreibt und wie es danach weiter ging, wer sie war und was sie machte. In anderen Kapiteln lernen wir wieder mehr über Quent und Zoe und deren etwas andere Beziehung.
Der zweite Teil konzentriert sich mehr auf Remington Truth als auf die Strangers, wobei sie dennoch eine nicht unwichtige Rolle spielen. Die Restistance versucht weiterhin herauszufinden, wie es zu dem Change kommen konnte und wie die Strangers unsterblich wurden. Quent hat immer noch damit zu kämpfen, dass sein Vater mitverantwortlich war und will ihn unbedingt finden um sich an ihm zu rächen.

Fazit: Auch Band zwei der Envy Chronicles ist unterhaltsam und interessant. Es macht Spaß mal eine Dystopie zu lesen, die kein Jugendroman ist (ganz jugendfrei ist es nicht) und in der die Welt nicht durch Politik/Krieg verändert wurde. Mir hat dieser Teil sogar noch besser gefallen als der erste, da mir die Charaktere viel sympatischer waren. Jetzt bin ich gespannt, wie es mit Quent weitergeht :)


PS: 2€ in den Sparstrumpf, Nr. 18 für Quer-durch-Regal und E für ABC.

2 comments:

  1. Das klingt interessant. Wollte Teil 1 gerade auf meinen Wunschzettel tun, als ich gesehen habe, dass es den umsonst bei Amazon gibt. :-) Ist also gleich auf meinen SuB gewandert. :-) Bin gespannt darauf.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Den ersten hatte ich mir auch nur geholt, weil er kostenlos war und war dann doch recht positiv überrascht :D

      Delete

Ich freue mich über alle Kommentare, also her damit :)