1/31/2015

Department 19: Zero Hour (Band 4)

http://www.harpercollins.com/9780007505845/zero-hour-department-19-book-4
Titel: Department 19: Zero Hour (Department 19 #4)
Autor: Will Hill
Verlag: HarperCollins UK
Format: Taschenbuch
Preis: £8.99
Seiten: 704
ISBN: 978000750584
Klappentext: As Dracula continues his rise, the men and women of Department 19 wait for good news. But hope is in short supply – the country is beginning to fall apart as the public comes to terms with the horror in their midst; a cure for vampirism remains years, even decades away; and their supposed ally Valentin Rusmanov has not been heard from in weeks.
Jamie Carpenter and his friends are working hard to keep the forces of evil at bay, but it is beginning to feel like a lost cause…Until familiar faces from the past bring news that could turn the tide. News that takes Matt Browning to America on a desperate search for a miracle, and sends Jamie and Larissa Kinley into the darkest corners of eastern Europe, where something old and impossibly powerful waits for them.
Something that could stop Dracula for good.
But the clock is ticking.
Night is falling. And Zero Hour is almost here…
(HarperCollins)

7 Tage bis zur Stunde Null, dann ist Dracula wieder bei Kräften, ist wieder sein altes Ich. Henry Seward, Director von Blacklight, ist noch immer in Gefangenschaft und wird noch immer jeden Tag gefoltert. Doch seinen Kampfgeist hat er noch nicht verloren und fordert Dracula immer wieder aufs Neue heraus. Und dafür muss er bitter bezahlen.
Valentin Rusmanov hat versprochen den Aufenthaltsort von Dracula herauszufinden, doch ihm gehen die Ideen aus. Alle ihm bekannten Grundstücke hat er schon abgesucht, doch ohne Erfolg. Aber er gibt nicht auf.
Julian weigert sich noch immer, Cal Howard etwas über Adam zu erzählen, sogar nachdem mehrere Amerikaner bei der Suche gestorben sind.
Larissa muss vor Jamie verheimlichen, dass sein Vater noch lebt und auch die Ereignisse in Nevada verschweigt sie ihm und ihren Freunden. Als sie die Wahl hat, entweder einen Auftrag in Nevada oder Rumänien anzunehmen, entscheidet sie sich für Rumänien, die einfachere Wahl. 
Matt arbeitet immer noch Tag und Nacht an einem Heilmittel, doch ohne Adam wird es noch Jahre dauern.
Währenddessen glauben immer mehr Menschen an die Existenz von Vampiren und das Department hat alle Hände voll zu tun. Jamie macht einen fatalen Fehler und merkt, dass selbst er sich nicht alles erlauben darf.

Der vierte Teil der Reihe ist gewohnt ekelhaft, wenn auch nicht sooft, da der Fokus mehr auf der Suche nach Dracula und Adam liegt. Das Finale ist dann aber wieder sehr blutig.
Noch sieben Tage, nicht sehr viel und die Departments aus England, America, Südafrika, Deutschland und Russland arbeiten zusammen. Ich glaube, sie hätten mehr schaffen können, wenn sie sich nicht so viel Zeit gelassen hätten. Neun Stunden um ein Team zusammen zu stellen finde ich doch schon recht viel. Und auch Cal gibt Julian eine Frist von 48 Stunden um ihm alles über Adam zu erzählen. Bei sieben Tagen ist das sehr großzügig.

Ich hatte damit gerechnet, dass Larissas Erlebnisse in Nevada mehr thematisiert werden. Werden sie später zwar und es hat schlimme Konsequenzen, aber nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Im nächsten Teil wird es hoffentlich nochmal aufgerollt, weil es immer noch offene Fragen gibt. Ich hätte mir auch mehr Frankenstein gewünscht, seine Rolle war hier ziemlich klein, obwohl sie viel größer hätte sein können.

Alles in Allem war "Zero Hour" gut, wenn auch nicht so spektakulär, wie die ersten drei Teile. Es gab zwar überraschende Momente aber keine "Holy S**t"-Momente, wie ich sie immer gerne nenne, bei denen man erstmal mit offenem Mund da sitzt und das Buch anstarrt. Vielleicht bin ich auch durch "Game of Thrones" schon zu abgehärtet :)

Fazit: Stunde Null hat geschlagen, doch der Kampf ist noch nicht zu Ende. Nicht jeder hat überlebt und für einen gibt es eine große Veränderung. Es bleibt spannend :)

PS: 2€ in den Sparstrumpf, Ran an den SuB, Ach du dickes Ding, Nr.8 für Daggis Buch-Challenge.

7 comments:

  1. Wow! Geniales Cover!
    Und sooo schlecht klingt es gar nicht, glaub ich schau mir die Reihe mal genauer an :3

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich mag das Cover gar nicht :D Die deutschen sind viel schöner ;)
      Aber die Reihe ist trotzdem genial :) Ein würdiger Nachfolger von "Dracula" :D

      Delete
    2. Mh, neeee, mit gefällt das Original weiterhin besser :P

      Delete
    3. Faszinierend, dann bist du die Erste, die das sagt :D

      Delete
  2. Klingt toll! Jemand ne Ahnung wann der auf Deutsch kommt? Kein Bock auf Englisch und lese notgedrungen zu viel Stephen King...

    ReplyDelete
    Replies
    1. Huhuu,
      das weiß ich leider auch nicht aber ich würde auf Frühjahr tippen :)
      Lg

      Delete
    2. Ok danke, wir werden ja sehen! :-D Soll sich der Übersetzer bei Lübbe mal ans Werk machen! :-/

      Delete

Ich freue mich über alle Kommentare, also her damit :)