7/13/2015

"Hammered" von Kevin Hearne (Band #3)


http://www.penguinrandomhouse.com/books/202872/hammered-the-iron-druid-chronicles-book-three-by-kevin-hearne/#
Titel: Hammered (The Iron Druid Chronicles #3)
Rezension zu "Hexed" (The Iron Druid Chronicles #2)
Rezension zu "Hounded" (The Iron Drud Chronicles #1)
Autor: Kevin Hearne
Verlag: Penguin Random House
Format: epub
Seiten: 352
Preis: $7.99
ISBN: 9780345522542
Klappentext: Thor, the Norse god of thunder, is worse than a blowhard and a bully—he’s ruined countless lives and killed scores of innocents. After centuries, Viking vampire Leif Helgarson is ready to get his vengeance, and he’s asked his friend Atticus O’Sullivan, the last of the Druids, to help take down this Norse nightmare.
One survival strategy has worked for Atticus for more than two thousand years: stay away from the guy with the lightning bolts. But things are heating up in Atticus’s home base of Tempe, Arizona. There’s a vampire turf war brewing, and Russian demon hunters who call themselves the Hammers

of God are running rampant. Despite multiple warnings and portents of dire consequences, Atticus and Leif journey to the Norse plain of Asgard, where they team up with a werewolf, a sorcerer, and an army of frost giants for an epic showdown against vicious Valkyries, angry gods, and the hammer-wielding Thunder Thug himself. (Penguin Random House)


Was ich erwartet habe

Aus den vorherigen Teilen wusste ich bereits, dass Thor ein ziemlich mieser Typ ist. Was er Leif und Gunnar angetan hat, wusste ich noch nicht und ich war ziemlich gespannt drauf. Natürlich habe ich mich auch auf Oberon, der großartige Wolfshund, gefreut und war gespannt, wer er als nächstes sein möchte (er war schon Napoleon, DschingisKhan und Hippi). 


Inhalt

Atticus muss seine Schulden bezahlen, weil ihm eine Hexe das Leben gerettet hat. Also macht er sich auf den Weg nach Asgard und sucht die goldenen Äpfel, die einen unsterblich machen. Was als geheime Mission geplant war, endet - natürlich - in völligem Chaos, mehr als einer stirbt. Da er nochmal nach Asgard muss, um zu helfen Thor zu töten, schiebt er die Schuld einfach auf Bacchus, mit dem er eh noch ein Hühnchen zu rupfen hat.
Er schuldet auch seinem Vampir-Anwalt Leif etwas, weshalb er dem zugestimmt hat. Auch sein Werwolf-Anwalt Gunnar will Thor töten. Dazu kommen noch ein chinesischer Alchemist, ein russischer Gott, und ein finnischer Zauberer. Und allen hat Thor großes Unrecht getan (er ist ungefähr das Gegenteil vom Marvel-Thor).



Positiv

Ich liebe es einfach, wie sehr alles schief geht. Atticus Sprüche sind auch immer der Hammer und Oberon, der coolste Hund der Welt (außer meiner natürlich).
Die Gruppe von sechs Männern, die nach Asgard reisen, erzählen, warum sie Thor töten wollen (außer Atticus, der muss nur mitgehen). Jeder bekommt ein Kapitel, das dann aus dessen Sicht geschrieben ist. Alle anderen Kapitel sind aus Atticus' Perspektive. Das hatte etwas von Lagerfeuergeschichten. Ich fand es toll, dass diese Kapitel alle individuell waren und man alleine vom Lesen her wusste, wer die Geschichte erzählt. Und ich kann nur sagen: dieser Thor hat es absolut verdient zu sterben. Er ist ein arroganter, menschenverachtender Vollidiot. Und das ist noch nett ausgedrückt.
Im letzten Teil haben wir schon kurz die Jungfrau Maria kennengelernt und von Jesus nur gehört. Und jetzt war es soweit. Jesus und Atticus haben zusammen einen getrunken. Jesus trägt jetzt übrigens ein Peace-Shirt und Converse. Er ist eine coole Socke und ich hoffe wir sehen noch mehr von ihm.
Es gibt auch schon ein paar Hinweise auf den Weltuntergang und wie sich Atticus' Verhalten darauf auswirkt. Er wird von mehreren Göttern gewarnt, Thor nicht zu töten, da er damit etwas auslösen wird. Aber da Atticus seine Versprechen hält, hört er natürlich nicht. Was wiederum zu ziemlich miesen Dingen führt, die er aber nicht vorraus sehen konnte. Trotzdem, es wird viel geben, was geregelt werden muss.


Negativ

Oberon kam viiiiel zu wenig vor, da der Hauptteil der Handlung in Asgard spielt. Dennoch finde ich das nicht in Ordung und ich verlange im nächsten Band mehr von dem Hund zu lesen!!! :)
Auch nicht cool war, dass einer meiner Lieblingsgötter der nordischen Mythologie nicht überlebt hat (und ich rede hier nicht von Thor). 
Und das Ende fand ich auch echt wirklich richtig übelst mies. Naja, das ist nur so ein halbes "Negativ", es gehört eben dazu und villeicht wird es gar nicht so schlimm. Aber trotzdem! Not cool, Mr. Hearne!


Fazit

"Hammered" ist gewohnt voller Wortwitz und Göttern aller Art. Ich finde es großartig wie Kevin Hearne alle Religionen und Glaubensrichtungen zusammenbringt, so dass alle miteinander und nebeneinander existieren können, so wie es sein sollte.
Die ersten drei Bände hatte ich nur als E-Books und jetzt habe ich die komplette Reihe bestellt, die müssen einfach in mein Regal :D


4 comments:

  1. Freu dich auf Band 4! Da spielt Oberon eine viel größere Rolle.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich bin schon gespannt :D Die Bücher sind schon auf dem Weg zu mir :D

      Delete
  2. Ich liebe die Reihe <3 schön, dass noch jemand sie kennt!

    Wobei mich leider bisschen gestört hat, dass er seine Prinzipien komplett über den Haufen geworfen hat. Er wollte ja eigentlich unentdeckt bleiben und keinen Stress haben. Aber in Asgard baut er dann ja doch ziemlich viel Scheiße - anders kann mans nicht sagen :D Im nächsten Band wird er ganz schön zu tun haben.
    ...mir fällt grad auf... ich könnt mal weiterlesen :D

    Liebe Grüße
    Maria

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hey Maria,
      das hast du sehr schön gesagt :D Scheiße ist wirklich eine gute Umschreibung :D Ich freu mich schon auf die nächsten Bände :)
      Lg

      Delete

Ich freue mich über alle Kommentare, also her damit :)